Neuigkeiten aus dem Bürger-Schützen-Verein und der Gartenstadt Wevelinghoven

01.03.2021

Zugführerversammlung des BSV Wevelinghoven

Am Donnerstag, dem 25. März 2021 lädt Regimentsoberst Peter Schrots im Rahmen einer Webex-Video-Konferenz zu einer Zugführerversammlung ein.

Bedingt durch die Regelungen und Auflagen, die im Zuge der Corona-Pandemie bestehen, können Versammlungen auf Regimentsebene als Präsenz-Versammlung leider nicht stattfinden. 

Leider kann diese Webex-Video-Konferenz nicht mit allen Offizieren des Regiments durchgeführt werden. Daher wird der Teilnehmerkreis auf die Zugführer (oder ersatzweise einen Vertreter je Zug), die Majestät, Präsident und Vizepräsident sowie die Regimentsführung begrenzt. Falls der Zugführer nicht teilnehmen kann, ist sodann bis zum 20.03.2021 ein Vertreter zu benennen.

05.02.2021
07.02.2021

Frühjahrsputz in unserer Heimatstadt Wevelinghoven

„Weniger Abfall ist mehr Umweltschutz“, ein Leitspruch, den die Stadt Grevenbroich seit Jahren beachtet. Leider kann man jedoch gerade zur jetzigen Jahreszeit die ’wilden Müllkippen’ in Wäldern und an Straßenrändern beobachten, trotz eines hohen Umweltbewusstseins der meisten Bürgerinnen und Bürger. Um diese Missstände zu beheben, ist der Frühjahrsputz ein fester Termin im Jahreskalender der Stadt Grevenbroich.

Leider kann in diesem Jahr auf der Grund der Corona-Pandemie der alljährliche Frühjahrsputz nicht wie gewohnt stattfinden. Trotz allem möchte der Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven, der traditionsgemäß an diesem Brauch teilnimmt, zu einem etwas anderen Frühjahrsputz aufrufen. So können wir mit dafür sorgen, dass sich unsere Stadt im Frühjahr sowohl für die Einwohner als auch für die Besucher in einem sauberen Zustand präsentiert.

Gerade jetzt im Frühling und erst recht während Zeiten, die geprägt sind von Social Distancing und Unsicherheiten, suchen viele von uns die Ruhe und Weite der Natur. Doch da gibt es einen Haken: Bei jedem Spaziergang, egal, wo man unterwegs ist, findet man Müll und das sogar in einer zivilisierten Gesellschaft wie unserer...

Die Mitglieder des Bürger-Schützen-Vereins und alle interessierten Mitbürger/-innen sind dazu aufgerufen ab sofort die Felder und Fluren, den Wald und die Wege von entdecktem Müll und Unrat zu befreien. Also raus mit euch, Luft holen, durchatmen, abschalten, das Chaos da draußen und im Kopf für einen Augenblick vergessen und dabei euch selbst und der Umwelt etwas Gutes tun.

Wer möchte, nimmt zum nächsten Spaziergang einfach eine kleine Mülltüte mit und kann so den gesammelten Müll korrekt im nächsten Mülleimer oder daheim entsorgen. Feste Handschuhe sorgen dabei für Eigenschutz.
Auch Sportlerinnen und Sportler können während ihres Workouts an der frischen Luft mithelfen: So hat sich mit "Plogging" eine Nebenform des Joggens etabliert, bei dem sich nach jedem Müllstück gebückt wird.

Wer sich vornimmt, bei jedem Spaziergang mindestens fünf Müllteile mitzunehmen und richtig zu entsorgen, räumt ganz nebenbei Stück für Stück unsere Natur auf. Ganz nach dem Motto: Jedes Teil zählt.

Wenn einem größere Müllansammlungen begegnen sollten bitten wir darum diese und den Ablageort einfach dem BSV per mail unter info@bsv-wevelinghoven.info mitzuteilen.

Der Vorstand des Bürger-Schützen-Verein würde sich über eine rege Teilnahme vieler Bürgerinnen und Bürger sowie unserer Schützen freuen.

Bitte beachten sie den Anhang bzgl. Umgang mit aufgefunden Gefahrenstoffen:

Umgang mit aufgefundenen Gefahrenstoffen

1) Folgende Gefahrenstoffe dürfen eingesammelt und zur angegebenen Sammelstelle gebracht werden:

  • -  Öl in fest verschlossenem Kanister

  • -  Farben und Lacke in fest verschlossenen Behältern

  • -  Kraftstoffe in fest verschlossenem Behälter

  • -  Lösungsmittel / Verdünner in fest verschlossenem Behälter

    Bitte diese Stoffe seperat und gut erkennbar an der Sammelstelle deponieren und eine Benachrichtigung unter 02181 / 9199 durchgeben.

    2) Folgende Gefahrenstoffe dürfen nicht transportiert werden:

  • -  Gebinde in offenen / undichten Behältern

  • -  Säuren und Laugen

  • -  Zündfähige / explosionsfähige Stoffe

  • -  Unbekannte Stoffe

  • -  Kfz-Batterien, deren Gehäuse Beschädigungen oder von außen sichtbare Spuren von Säuren und Laugen aufweisen

  • -  Die unter 1 aufgeführten Stoffe ab einer Gebindegröße von ca. 20 Litern

    Bitte diese Stoffe vor Ort belassen und eine Benachrichtigung (unter Angabe des Fundortes, des Stoffes, der Menge sowie eines ortskundigen Ansprechpartners) unter 02181 / 9199 durchgeben.

 

30.01.2021

Bericht des Erft Kurier vom 30.01.2021 

Schützenfest 2021 möglich?

BSV Wevelinghoven-Präsident noch zurückhaltend

Vor Kurzem berichteten wir über die Hoffnungen und durchaus optimistischen Haltungen des Kapellener Schützenpräsidenten. Nicht ganz so optimistisch ist hingegen der scheidende Präsident aus der Gartenstadt.

„Insgesamt war das Jahr 2020 schon sehr traurig, weil wir unseren Verein nicht so betreuen und feiern konnten wie wir es gewohnt sind. Im Endeffekt haben wir es trotz aller Widrigkeiten aber ganz gut geschafft“, so Günter Piel.

Obwohl es einige Hoffnungsschimmer gibt, sind die Aussichten des Wevelinghovener Schützenpräsidenten für das Jahr 2021 weiterhin trüb. Die erste größere Veranstaltung im Kalender wäre die Generalversammlung am 1. Mai, auf der einige Vorstandswahlen durchgeführt werden sollen – unter anderem auch für das Amt des Präsidenten. „Ich denke nicht, dass im Mai schon wieder eine solche Veranstaltung stattfinden wird“, erklärt Piel, dass seine Amtszeit wohl eine Verlängerung erhalten wird. Zumindest bis vernünftig gewählt werden kann.

Mit Alternativformaten für die Generalversammlung tue man sich im Vorstand des Bürger-Schützen-Vereins allerdings schwer. Eine schriftliche Form der Versammlung würde bei Wahlen, Antworten von der Hälfte aller Mitglieder erfordern. Diese Zahl zu erreichen, sei illusorisch. Den Plan einer digitalen Veranstaltung per Zoom-Konferenz musste man bereits Ende des vergangenen Jahres verwerfen. Der Kostenapparat liege dafür in einem Rahmen von 1.000 bis 2.000 Euro.

Der Fokus richte sich daher in den Spätsommer und Herbst. „Wenn wir über die Jahreshälfte hinaus sind, wird es hoffentlich besser. Der August ist noch mit großen Fragezeichen versehen, es gibt aber die Hoffnung, dass zumindest in irgendeiner Form etwas stattfindet. Große Zeltversanstaltungen sehe ich dabei sehr kritisch. Bei allem, was draußen stattfindet, bin ich schon hoffnungsvoller“, gibt Piel zu Verstehen.

Weiterhin gelte im Verein allerdings das Motto: Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben! Das gilt sowohl für den geplanten Ausflug mit der Lebenshilfe, als auch für das Zugeständnis, dass das amtierende Königspaar ein reguläres Schützenfest bekommen wird. „Die beiden haben es verdient ein tolles Jahr zu haben. Eine abgekürzte Form wäre der Würde des Amtes nicht angemessen“, schließt Piel nicht aus, dass das Königspaar 2020, neben 2021 auch noch das Jahr 2022 als Regenten der Gartenstadt erleben wird. Dass der Präsident dann auch noch mit an Bord sein wird, scheint hingegen ausgeschhlossen. „Mein größter Wunsch zum Abschied wäre natürlich die Durchführung unseres Schützenfestes. Realistisch gesehen ist die Chance aber sehr gering.“

Quelle: Erft Kurier (Marc Arnold) vom 30.01.2021 I FOTO: BSV

18.01.2021

Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz

Ja, Blutspenden finden weiterhin statt und werden dringend benötigt! Chronisch Kranke und Krebspatienten sind auch jetzt auf lebensrettende Blutkonserven angewiesen. Deshalb rufen wir jeden auf, Blut zu spenden, der sich fit und gesund fühlt!

So lädt am Sonntag, dem 21. Februar 2021 in der Zeit von 8.30 bis 13.00 Uhr das Deutsche Rote Kreuz zur nächsten Blutspende in die Diedrich-Uhlhorn-Realschule am Heyerweg 12 ein. Eine online Termin-Reservierung wird dringend angeraten!

Wir möchten auf den "digitalen Spenderservice" des DRK hinweisen. Hier ist die Terminreservierung ein Kinderspiel, zudem werden weitere interessante Infos und Services rund um die Blutspendegeboten. Neu seit dem 1. Januar ist der digitale Spendenausweis, jetzt kann man sich auch einfach per Blutspende-App bei der Anmeldung registrieren. 

Informationen zu SARS-CoV-2 (Covid-19) - wir möchte noch auf folgende aktuelle Einschränkungen hinweisen: 

Aktuelle Einschränkungen:

  • Personen, die mit dem Coronavirus infiziert oder gar daran erkrankt sind, müssen bis 4 Wochen nach Ausheilung warten, bevor Sie wieder Blut spenden dürfen.
  • Personen mit einem gesicherten Kontakt zu SARS-CoV-2-Infizierten sowie COVID-19-Erkrankten werden für mindestens 2 Wochen nach dem letzten Kontakt von der Spende zurückgestellt.
  • Personen, die Blut spenden wollen, benötigen eine medizinische Maske gemäß der geltenden Coronaschutzverordnungen (OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95) - jedoch ohne Ventil!). Stoffmasken (selbstgenäht oder im Handel erworben) oder auch Schals oder Buffs, die den Mund- und Nasenbereich des Trägers abdecken, sind nicht mehr zulässig! Falls Blutspendern keine medizinische Maske zur Verfügung steht, erhalten sie vor Ort beim Blutspendetermin eine OP-Maske (MNS-Maske) durch den Blutspendedienst ausgehändigt.
  • Wir bitten alle spendewilligen Personen, einen eigenen Kugelschreiber oder Stift mit zur Blutspende zu bringen. 
  • Wichtig: Wir bitten alle spendewilligen Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund- und Nasen-Bedeckung tragen können (auch solche, die durch ein entsprechendes Attest von der MNS-Pflicht befreit sind), bis auf weiteres von einer Blutspende abzusehen. Um auf den Blutspendeterminen für alle Beteiligten ein Höchstmaß an Schutz garantieren zu können, bedarf es einer Regelung, die in Bezug auf die erforderlichen Schutzmaßnahmen keine Ausnahmeregelungen zulässt, dafür bitten wir um Verständnis. 

Weitere Informationen zur Blutspende finden Sie >>hier oder beim Ortsverein Wevelinghoven

09.01.2021

* Bereits im Dezember verstarb Dr. Friedrich Schmitz - ein langjähriger Freund unseres BSV Wevelinghoven

So nimmt der Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven Abschied von Notar Dr. jur. Friedrich Schmitz.
 
Über viele Jahrzehnte hat er durch seine Liebe zur Heimat und die damit verbundenen historischen Geschichten und Anekdoten nicht nur die Schützenfamilie sondern alle Bürgerinnen und Bürger in der Gartenstadt erfreut und damit die Historie Wevelinghovens über die Grenzen hinaus bekannt gemacht und unseren Heimatort geprägt.
 
Er wird von uns allen unvergessen bleiben. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie!
 
Die Neuß-Grevenbroicher-Zeitung veröffentlichte folgenden Bericht:
 

Der Geschichtsverein trauert um seinen langjährigen Vorsitzenden Friedrich Schmitz. Der Wevelinghovener verstarb im Alter von 80 Jahren nach einem Sturz und einem anschließenden Krankenhausaufenthalt.

Friedrich Schmitz war Jurist. 1978 übernahm der Stelle des Notars in seiner Heimatstadt Wevelinghoven. Dieses Amt übte er 32 Jahre aus, bis er in den Ruhestand trat. Bis zuletzt übernahm Schmitz regelmäßig in den Sommermonaten die Vertretung in einem auswärtigen Notariat. Neben seinem Beruf, der ihm auch stets Berufung war, galt seine ganze Leidenschaft immer schon der Heimatforschung.

Im Oktober 1977 gehörte Friedrich Schmitz nicht nur zu den 27 Gründungsmitgliedern des Geschichtsvereins für Grevenbroich und Umgebung, sondern übernahm als Geschäftsführer auch Verantwortung im Vorstand. Von 1996 bis 2018 leitete Schmitz die rührige Gemeinschaft, die ihn 2018 zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Für sein Engagement zur Wiederentdeckung des lokalen Geschichtsbewusstseins wurde der Wevelinghovener vielfach ausgezeichnet – unter anderem 1994 mit dem „Rheinlandtaler“, der höchsten Auszeichnung des Landschaftsverbandes Rheinland.

Als Vorsitzender lag Friedrich Schmitz besonders die Publikations-Reihe des Geschichtsvereins am Herzen. Mittlerweile sind 25 Bücher erschienen, mit denen ein grundlegender Beitrag zur Stadtgeschichte geleistet wurde. Anlässlich seines 80. Geburtstages gab der Geschichtsverein einen Band mit Beiträgen heraus, die Schmitz in den vergangenen 28 Jahren für den Kalender des Bürgerschützenvereins Wevelinghoven verfasst hatte.

Sein Interesse galt weniger Daten und Fakten, sondern stets den Menschen, die ihre Region geprägt, eben Heimatgeschichte geschrieben haben. Friedrich Schmitz hat sich mit seinem Wirken selbst einen Platz in der Stadthistorie erobert.

Quelle: Neuß-Grevenbroicher-Zeitung (Wiljo Piel) vom 23.12.2020 I Bild: Staniek

01.01.2021

2021

Der Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven 1924 e.V. wünscht allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr. 

 

24.12.2020

Ein besinnliches & frohes Fest

Der Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven 1924 e.V. wünscht mit Abstand besinnliche, fröhliche und festliche Weihnachtstage im Kreise der Lieben.

 

23.12.2020

* Weihnachtsgruß unseres Regimentsoberst

Liebe große Wevelinghovener Schützenfamilie,

Wir sind zur Gemeinschaft geboren, dass einem Steingewölbe ähnelt, welches einstürzen würde, wenn die Steine sich nicht gegenseitig stützten. (Seneca).

Ja liebe Schützen, die Gemeinschaft ist uns 2020 , durch Corona verloren gegangen. Keine Versammlungen, keine Vogelschiessen, kein Ehrenabend und zu guter letzt kein Schützenfest.

Ganz bitter für unser Königspaar, dem ich auf diesem Weg ein besonderes Dankeschön aussprechen möchte. Für Ihre Loyalität und den Humor dieses Katastrophenjahr zu ertragen und Ihre Regentschaft verlängern bis es wieder los geht.

Aber die Gesundheit geht vor. Ein Impfstoff wurde entwickelt, es müssen sich soviel wie möglich impfen lassen um wieder zur Normalität zu kommen. Ich bin mir sicher, dass wir diese Krise überstehen werden und wir in naher Zukunft wieder feiern können.

Maria und ich wünschen Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in 2021. Bleibt gesund und Gottes Segen

Mit Schützengruß Euer Regimentsoberst 
Peter Schrörs

21.12.2020

* Ein Brief des Präsidenten Günter Piel an die Schützen

Sehr geehrte Schützenkameraden,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür. Normalerweise herrscht jetzt eine andere, eine festliche Stimmung, als dies zurzeit überall spürbar ist.

Die Corona Pandemie hat uns gezeigt, welche Einschränkungen notwendig sind, wenn wir in Zukunft wieder ein normales Jahrerleben wollen.

Für unseren Bürger-Schützen-Verein – wie für alle anderen Vereine auch – war es ein Jahr, das uns gelehrt hat, dass es nicht immer so weiter geht wie in den vergangenen 70 Jahren. Nach dem 2. Weltkrieg ist es das erste Jahr, in dem keine Veranstaltungen und Feste möglich waren.

Maximale Disziplin war in diesem Jahr gefordert, nichts war normal. Die Covid-19-Pandemie wird leider auch das Jahr 2021 prägen.

Auch Weihnachten werden wir mit größten Einschränkungen leben müssen. An Weihnachten ist die Anzahl der Gäste auch bei familiären Weihnachtsfeiern begrenzt. Es finden keine Gottesdienste statt. Die Gefahr der Ansteckung ist einfach zu groß.

Wir haben jedoch auch berechtigte Hoffnung, dass auf Grund der möglichen Impfung eine Besserung der gesamten Lage in Aussicht steht und wir in der Folge wieder mehr Freiheiten genießen dürfen als in diesem Jahr. Dafür ist natürlich weiterhin große Disziplin erforderlich.

Ich möchte heute allen danken, die in diesem Jahr dazu beigetragen haben, den Bürger-Schützen-Verein durch ihre Mitgliedschaft zu unterstützen.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben. Für Silvester wünsche einen guten Rutsch ins Neue Jahr, auch wenn dieses leider nicht mit einem großen Feuerwerk begrüßt werden kann.

Mit herzlichen Schützengrüßen

Günter Piel
Präsident

 

16.12.2020

* Der TC Blau-Weiss Wevelinghoven sucht "Flutlichthelden"

Der TC Wevelinghoven sucht Helden...

Der Traum von einer Flutlichtanlage, die den tennisbegeisterten Mitgliedern des TC eine längere und intensivere Nutzung der Plätze und damit auch eine Saisonverlängerung ermöglichen wird, soll zum 50. Vereinsjubiläum Realität werden.

Damit dem TC Wevelinghoven zukünftig bis tief in die Nacht ein Licht aufgehen kann, braucht er Unterstützung:

Ab sofort kann sich jeder gegen eine Spende von 50 EUR ein Feld auf unserer “Wall of Fame” sichern.

Die Flutlichtheldentafel wird dann ab der kommenden Sommersaison direkt am Eingang zu der, über die Vereinsgrenzen hinaus sehr beliebten Clubgastronomie, angebracht. Auf 3,6 m2 werden dort ab der kommenden Saison alle Unterstützer verewigt, um so an ihre Mithilfe zu erinnern.

Auch für Firmenlogos bietet die Heldentafel Platz und eine tolle Möglichkeit, sich an prominenter Stelle vielen Sportlern und Gästen zu präsentieren. Als Benefit kommen die Logos zudem auf die Vereinswebsite.

Sie möchten auch zur Flutlichthelden-Familie gehören? Dann geht ́s >>hier zu den Infos.
Mit der Unterstützung des Flutlicht-Projektes tragen Sie nachhaltig zur sportlichen Weiterentwicklung des TC Blau-Weiss Wevelinghoven und dessen Vereinsleben in unserer schönen Gartenstadt bei, dafür ein herzliches Dankeschön schon jetzt!

09.12.2020

* Eine Unterstützung für die Gastronomen und Geschäftsleute

In dieser für uns Allen nicht leichte Zeit möchte auch der BSV Wevelinghoven sich solidarisch zu unseren Gastronomen und Geschäftsleuten, welche leider nur noch „to go“ anbieten können, zeigen.

Daher stellen wir Euch die beigefügten Flyern auf unseren Medien zur Verfügung. Natürlich gehören auch alle anderen Gaststätten unserer Gartenstadt Wevelinghoven wie Ratsstube, El Bario, sämtliche Pizzerien und Grills etc. dazu.

Wir hoffen und wünschen den Unternehmen, dass Sie durch die schwierigen Zeiten kommen und bedanken und bereits im Voraus für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen weiterhin alles Gute, kommen sie gut durch diese ungewöhnliche Zeit und wir hoffen bis sehr bald

 

09.12.2020

* ngz I Tambourcorps Frisch-voran bekommt Mitarbeiter-Spende

Haben klassische Vereine eine Chance gegen Smartphone und Computer? Die Jugendarbeit des Tambourcorps Frisch-voran Wevelinghoven beweist: Ja, wenn das Angebot stimmt. Dafür gab es jetzt 1000 Euro als Spende.

Chemielaborantin Julia Ratz macht Musik. „Seit fünf Jahren spiele ich im Tambourcorps „Frisch-voran“ Wevelinghoven“ Flöte“, sagt die Mitarbeiterin von Currenta in Dormagen. Ihren Verein hat sie für die diesjährige Mitarbeiterspendenaktion der Currenta-Gruppe vorgeschlagen. Mit Erfolg: Das Tambourcorps bekommt 1000 Euro für seine Jugendarbeit.

Darauf hat der Musikzug in seiner Historie immer großen Wert gelegt: „Wir vom Tambourcorps Frisch-voran Wevelinghoven sind sehr stolz, regelmäßig viele junge Menschen in unseren Reihen willkommen zu heißen. Im Zeitalter der Smartphones und wird es immer wichtiger, dass Vereine wie wir dabei unterstützen, die Jugend zu einer sozialen Gemeinschaft heranzuziehen“, sagt Julia Ratz. Der 1927 gegründete Verein hat zurzeit 40 Mitglieder und tritt hauptsächlich bei Schützenfesten oder St. Martins-Umzügen auf. Beides fiel 2020 der Pandemie zum Opfer. Julia Ratz bleibt dennoch aktiv: „Ich bringe zwei jungen Nachwuchsmusikerinnen in meiner Freizeit das Spielen mit der Flöte bei.“

Aus diesem Grund gestaltet der Verein mit dem Nachwuchs Ausflüge und Freizeitaktivitäten. Dazu zählen Zeltabende, Kanufahrten oder Kinobesuche. „Genau dafür werden wir die Spende auch verwenden“, fügt der Vorsitzende Christoph Mattheisen hinzu. „Unsere Freude ist riesig. Gerade in einem Jahr, in dem wir coronabedingt auf viele Einnahmen verzichten müssen, ist solch eine Spende sehr wichtig.“

Quelle: Neuß-Grevenbroicher-Zeitung (Dirk Neubauer) vom 09.12.2020 I Bild: Tambourcorps Frisch-voran Wevelinghoven

 

 

28.11.2020

* Weihnachtlicher Schmuck der Gartenstadt

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven wieder an der festlichen Ausschmückung der Gartenstadt Wevelinghoven.

Bereits zu Beginn der Adventszeit wurden durch den Gesamtvorstand die beleuchteten Sterne an den Laternen der Gartenstadt angebracht. Der Weihnachtsbaum vor dem ehemaligen Rathaus der Stadt Wevelinghoven wird auch wieder aufgestellt. Er kann aber in diesem Jahr, bedingt durch die Corona-Pandemie, nicht durch die Edeknaben geschmückt werden. Stellvertretend wird er Corona-konform durch wenige Eltern geschmückt. Der Bürger-Schützen-Verein möchte sich bei Familie Esser, den Besitzern des ehemaligen Rathauses, für die langjährige Unterstützung und die Bereitstellung Ihrer Räumlichkeiten sowie des Weihnachtsbaumes bedanken.

Der Verein wünscht allen Mitgliedern und Freunden, Bürgerinnen und Bürgern der Gartenstadt Wevelinghoven, sowie seinen zahlreichen Spendern, einen schönen und besinnlichen Advent sowie eine schöne Weihnachtszeit.

Der aktuelle Schützenkalender für das kommende Jahr 2021 wird in den kommenden Tagen fertiggestellt und dann an alle Züge und Schützen verteilt. Außerdem wird er wieder für alle Interessenten in den Geschäften der Gartenstadt zur Mitnahme ausliegen.

 
09.11.2020

* Jahresschlussversammlung & Volkstrauertag

Eigentlich hätte am kommenden Freitag, dem 13 . November 2020 die zweite und somit letzte Generalversammlung des Jahres 2020 stattfinden sollen. Da es zur Zeit ausgeschlossen ist diese Veranstaltung in alter Form durchzuführen wird diese Versammlung verschoben. Über den neuen Termin und in welcher Form diese dann stattfindet wird der Vorstand rechtzeitig informieren. 

Auch am kommenden Sonntag kann zum Volkstrauertag auf Grund der Einschränkungen im öffentlichen Leben keine Feierstunde am Ehrenfriedhof stattfinden.

Wir wünschen allen Mitglieder des Bürger-Schützen-Vereins sowie alle Bürgerinnen und Bürgern unserer schönen Gartenstadt alles Gute.

 

 
01.11.2020

* Kommenden Sonntag, 08.11.2020, Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz

Blutspenden werden auch in Zeiten von Covid-19 dringend gebraucht, denn Chronisch Kranke und Krebspatienten sind auf lebensrettende Blutkonserven angewiesen! Hier sind die wichtigsten Infos: - auch während eines Kontaktverbots/einer Ausgangssperre dürfen Sie einen Blutspendetermin aufsuchen! - eine Testung auf Covid-19 vor oder nach der Blutspende findet NICHT statt! - wenn Sie sich in den letzten 4 Wochen im Ausland aufgehalten habe, dürfen Sie NICHT Blut spenden! - Begleitpersonen, die kein Blut spenden, dürfen das Spendelokal NICHT betreten! - Personen, die Blut spenden wollen, benötigen eine geeignete Mund- und Nasenbedeckung (MN-Bedeckung), damit sie Blut spenden können. Geeignet sind Masken aus dem medizinischen Fachhandel, selbstgenähte Masken oder auch Schals oder Buffs, die den Mund- und Nasenbereich des Trägers abdecken. Falls Blutspender keine geeigneten MN-Bedeckungen zur Verfügung stehen, erhalten sie vor Ort beim Blutspendetermin eine Maske durch die Entnahmemitarbeiter.

Das Team des DRK freut sich auf Sie. Die Teilnahme an der Blutspende ist möglich ab Vollendung des 18. Lebensjahres. Wichtig: Bitte bringen Sie Ihren amtlichen Lichtbildausweis und den Blutspendeausweis mit.

Weitere Infos zur Blutspende unter https://www.blutspendedienst-west.de

Der Blutspendetermin findet in der Diedrich-Uhlhorn-Realschule in Wevelinghoven (Heyerweg 12) statt.

#drk#Wevelinghoven#Grevenbroich#blutspendeDienst#blutspende#blutspenden#lebenretten#deutschesroteskreuz

 

15.07.2020

Aufstieg des BV Wevelinghoven

Der BSV gratuliert dem BVW, denn der Ballspielverein ist seit nunmehr 16 Jahren zurück in der Bezirksliga aufgestiegen. Dies gelang dem Team um Trainer Tim Bernrath aufgrund der Herbstmeisterschaft.
 
Wir, der Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven mit all seinen Schützen, gratulieren dem BVW aufs Herzlichste und wünschen weiterhin viel Erfolg.
 
Seit Jahren arbeiten die beide Vereine zusammen. Beispielsweise beim Maimarkt wurde in den vergangenen Jahren ein gemeinsamer Stand errichtet. Zudem entstanden viele der Schützenzüge unserer Regimentes aus den Mannschaften des BV und darüber sind wir natürlich sehr froh.
 
Wie Generaloberst Blücher zu sagen pflegte: "Jungs - macht weiter so!"